Messpunke im Gänsedreck-See

Gänsedreck-See wird vermessen

Bastian erstellt eine Karte vom Gänsedreck-See.

Ody setzt an den markanten Punkten eine Boje, Peter notiert das Ganze und Bastian peilt an der Oberfläche die Koordinaten. Nebenbei haben wir einen Hecht, 2 Spiegelkarpfen und eine Stör gesehen. Alles zusammen ein Erfolgreicher und gemütlicher Tauchgang von über 90 Minuten.

Bis demnächst

Uwe

2+
Teile mit Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.