Brechtsee

Brechtsee Oktober 2017

Die Sichtweite wird von Tag zu Tag besser und das bei noch angenehmen 16° Wassertemperatur.

 

 

 

 

 

 

bis demnächst

Uwe

Teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Zuljana Okt. 2017

Zu der Bildergalerie bitte Bild anklicken

Zuljana Okt. 2017
10 aktive Nautilaner haben Anfang Oktober einen Ausflug nach Kroatien unternommen.
Unser Ziel: Das Wrack S57 vor Zuljana.
Unsere Unterkunft war direkt im Diving Centre Zuljnan bei der Familie Lopin. Schöne Appartements, gutes Essen und freundliche Gastgeber. Für die Tauchausfahrten steht ein 15m Kutter mit überdachtem Außenbereich zur Verfügung. Die 25 Tauchplätze sind in 10 bis 45 Minuten erreichbar. Bei den zwei Tauchgängen am Tag gab es reichlich schöne Fotomotive (siehe Galerie). Im Vergleich zu der spanischen Mittelmeerküste gibt es hier auffallend viele große Steckmuscheln und Bart-Feuerborstenwürmer, dafür weniger Großfische. Natürlich waren die üblichen Verdächtigen wie Oktopus, Lippfisch, Langusten, Schriftbarsch, kleine Zackenbarsche, Muräne usw. zu sehen. Unser Hauptziel das Wrack der S57 war aber für uns der Höhepunkt. Das Wrack liegt in einer Tiefe von 36m bis 42m schräg an einem abfallenden Hang. Das Schiff kann in der Nähe ankern und das Wrack ist beim Antauchen in 10m Tiefe schon auf Entfernung zu sehen. Die Holzverplankung ist nicht mehr vorhanden. Zu sehen sind die Aluminumspanden, Maschinenraum, Aufbauten, Torpedorohre, zwei Torpedos und die Zwillingsflag. Dieses Wrack ist mehrere Tauchgänge wert; alleine für die Umrundung braucht es schon einen Tauchgang. Wer noch die diversen Bewohner fotografieren/bewundern will, kann sicher noch ein paar Tauchgänge einplanen.
Zusammengefasst kann gesagt werden, es waren schöne Tauchgänge und Urlaubstage. Die Clubmitglieder hatten Über- und Unterwasser ihren Spaß. Nochmal vielen Dank an die Familie Lopin für die familiäre Betreuung und das gute Essen.

Bis demnächst
Uwe

Teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Marxweiher

Marxweiher am 08. September 2017

Neuzugang im See, eine Gruppe von 21 Koi.

Die erste Sichtung war Mitte August in der Nähe des Stahlbehälters (Ponton) am Westufer.

Seit Anfang September hat sich die Gruppe in mehrere kleine Verbände von 2 bis 4 Fische aufgeteilt und über das Nordufer bis zum Tauchereinstieg verteilt.

Bis demnächst

Uwe

Teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Lingenfeld

Lingenfelder See am 01.09.2017

Teilweise war die Sichtweite so schlecht, daß man sich verfahren konnte (siehe Bild).

Sichtweite in Ufernähe bei 1m, in der Seemitte bei 2-4m.

Bis demnächst

Uwe

Teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn