Binsfeld 10.09.2021

Wels-100921

Krokodilbaum oder Welsbaum

Der Krokodilbaum bekam seinen Namen wegen seiner Silhouette die an einen Krokodilkopf erinnert. Die zwei Glubschaugen, die Knubbelnase und der aufgerissene Rachen.

Da der große Wels den Platz für seinen Mittagsschlaf benutzt, könnte man ihn auch umbenennen in Welsbaum. Das Problem ist, auf den anderen Bäumen liegen auch Welse. Also Welsbaum 1, 2….

Ich glaube wir lassen das und behalten die bekannten Namen.

Die Sichtweite war so mies, das ich zum ersten Mal den HAI nicht gefunden habe. Zum Glück habe ich Partner mit guten Augen.

Die Welsaufnahmen sind von einem Wels, aufgenommen am Krokodilbaum.

Bis demnächst

Uwe

Teile mit Freunden

Binsfeld 06.09.2021

Wels-auf-Baum

Binsfeld mit 4 Wels

Am Montag 06.09. war ich mit Peter wieder im Binsfeld. Zum Glück war die Schranke am Parkplatz auf. Wir sind die Strecke 120° Boje zum Trichterrand auf 9m. Da war eine Sprungschicht mit sehr schlechter Sicht. In 14 bis 16m wieder gute Sicht von 8m. Am HAI haben wir nach dem Stör Ausschau gehalten, leider ohne Erfolg. In der Nähe vom Krokodilbaum auf freier Fläche im Kraut versteckt, haben wir den ersten Wels gefunden. Es war nur ein kleiner Teil des Kopfes zu sehen. Weiter ging es am Ufer entlang zu den Mikadobäumen, dann 330° zu dem dicken Baum mit der großen Wurzel begleitete uns der Wels Nr.2. Auf dem dicken baum an der Wurzel lag dann Wels Nr.3 und in Sichtweite 6m entfernt, auf freier Fläche Wels Nr.4. Das wir die Schildkröte in der Ecke nicht gefunden haben, war nach den Filmaufnahmen mit den Welsen zu verkraften.

Wieder mal ein schöner Tauchgang.

Bis demnächst

Uwe

Teile mit Freunden