Ochsenfrosch im Streitköpfle

Am Freitag waren Peter und ich im Streitköpfle bei Linkenheim. Unser Ziel waren Film und Foto von Ochsenfrosch-Kaulquappen. Die aus Nordamerika 1932 als Nahrungsmittel eingeführten Ochsenfrösche haben sich inzwischen in ganz Europa verbreitet. Der bis zu 30cm große und bis zu 1kg schwere Ochsenfrosch legt bis zu 20 000 Eier. Abhängig vom Klima liegt die Wandlung zum Frosch zwischen 4 Monaten und 2 Jahren. Wir haben bei diesem Tauchgang Kaulquappen in der Größe 15cm bis 20cm, teilweise mit Hinterbeinen gesehen.

Als Zugabe und Überraschung hatten wir zwei Begegnungen mit einer Schmerle (Unterart Steinbeißer). Ein äußerst selten anzutreffender Fisch (siehe Blog Schmerle/Marxweiher).

Als Begleitung während des Tauchgangs ungefähr ein dutzend Karpfen.

Mal wieder ein schöner Tauchgang.

Bis demnächst

Uwe

Teile mit Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.